30 JAHRE THEATER MIRAKULUM

MIRAKULUM: So fing alles an – Historisches von der Brunnenstraße in Berlin Mitte (1986-2002), Bild- und Textdokumentation (pdf) »

Und hier gehts zum Archiv...




    Besuchen Sie unseren Mirakulum-Shop. Eintritt hier!


    Abonnieren Sie unseren NEWSLETTER
(Ihre Adressen werden nicht weiter gegeben, und Sie können sich jederzeit wieder austragen!)





+ + + Reservierungen für alle nur noch online möglich! + + +

Am 1. Oktober 2020 haben wir mit der neuen Saison begonnen. Der Spielplan ist online. Auf Grund der Coronakrise ist unser Sitzplatzangebot von 75 auf 28 reduziert. Wir bitten alle Ticketreservierungen nur noch online vorzunehmen. Bei ausverkauften Aufführungen kann man 30 Min. vor Beginn telefonisch unter 030 4490820 erfragen, ob eventuell Tickets zurückggegeben wurden. - Seit 5 Jahren wurden unsere Ticketspresie nicht verändert. Um den wirtschaftlichen Fortbestand unserers Theaters zu sichern, wurden nun die Preise den aktuellen Gegenbenheiten angepasst (4,50€/8,50€/14,50€). - Bei der Veranstaltungsdurchführung existiert für Spieler wie für Zuschauer zusätzlicher Schutz, weil die Stücke in traditioneller Spielweise gezeigt werden. Der Puppenspieler ist durch einen Spielschirm vom Zuschauerraum getrennt (versteckt sich quasi dahinter), agiert also verdeckt ohne Sichtkontakt. - Zur Zeit werden wir freundlicherweise von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin unterstützt. Herzlichen Dank!

Seite „Spielplan“ unserer Webseite und zu den Eintrittspreisen

+ + + Beachten Sie die Hygieneregeln auf Grund COVID-90! + + +

Wir haben auf Grund COVID-19 unsere AGB gändert. Hier ein paar Auszüge:

"... Dokumentationspflicht! Die Reservierung erfolgt auf Grund der Corona-Sicherheitsmaßnahmen nur bei vollständigem Ausfüllen des Bestellformulars. Diese Daten werden 4 Wochen nach der Aufführung in den Unterlagen des Theaters wieder gelöscht. Sollten Sie der Erhebung der Daten nicht zustimmen, können Sie die Veranstaltung nicht besuchen..."

"... mit der Reservierung bestätigen Sie, dass Sie bzw. alle weiteren Personen, für die Sie reservieren, nicht mit Krankheitssymptomen, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten (z. B. Fieber, Schnupfen, Husten) leiden, sowie in den vergangenen 14 Tagen keine COVID,-19-Erkrankungen nachgewiesen wurden oder Kontakt zu Personen, die mit CO-VID-19 infiziert sind, hatten. – Sollte sich bis zum Zeitpunkt der Veranstaltung etwas verändert haben, bitten wir um Benachrichtigung..."

"... im Theater besteht Maskenpflicht für alle ab dem vollendeten 6.Lebensjahr, solange man nicht auf dem Platz sitzt! Nur auf den Sitzplätzen dürfen die Masken abgesetzt werden. Für große Kita- und Schulgruppen gibt es die Möglichkeit, dass diese exklusiv nur für sich eine Aufführung buchen können. - Beachten Sie beim Kauf der Tickets an der Kasse den Mindestabstand von 1,5 m. Im Aufführungsraum sind für die Zuschauer 29 einzelne Stühle mit Abstand aufgestellt (es gibt keine Bänke mehr). Diese Abstände sind einzuhalten, bzw. dürfen nicht verändert werden. Folgen Sie den Anweisungen des Personals! – Masken können auch im Theater erworben werden..."

"... halten Sie die bekannten Hygieneregeln ein: Halten Sie Abstand zu anderen Personen, denken Sie an die Nies- und Hustenetikette und waschen Sie sich regelmäßig gründlich die Hände. Sie finden Desinfektionsspender bei den sanitären Anlagen."




Kultur in der Krise: „Berliner Traditions-Theater: Bitte lasst die Puppen endlich wieder tanzen!“ (Interview von Florian Thalmann mit Thomas Mierau für Berliner Kurier am 28.5.2020)



Thomas Mierau, Puppenspieler und "Miraklulum"-Chef (Ein Porträt von Tomas Fitzel für rbb-Kultur am 8.6.2020)



+ + + + Unterstützt den Fortbestand unseres Theaters mit einer Spende! + + + +

Unser Puppentheater besteht seit 29 Jahren und hat vielen Zehntausend jungen und alten Zuschauern gute Unterhaltung geboten und viel Freude bereitet. Wir sind ein selbständiges, minder gewinnorientiertes Unternehmen, welches seine Betriebskosten selber erwirtschaftet. Jedes verkaufte Ticket dient dem Erhalt des Theaters. Durch die Maßnahmen zur Corona-Krise mussten wir den Spielbetrieb für ein halbes Jahr unterbrechen und hatten keine Einnahmen mehr. Ab dem 1. Oktober 2020 konnte nun endlich der Spielbetrieb weitergehen, aber leider nur mit einer Platzkapazität von 30%. Wir hoffen, dass die Einschränkungen auf Grund der Bestimmungen im Jahr 2021 aufgehoben werden können, und wir wieder 100 %ige Einnahmen haben. Deshalb ist bis dahin jede weitere Spende sehr willkommen.

Im Jahr 2021 feiert das Theater seinen 30. Geburtstag, und wir wollen das Ziel mit Ihnen zusammen erreichen! Helfen Sie uns weiterhin mit einer kleinen oder großen Spende direkt auf das Konto des THEATER MIRAKULUM - Puppenkomödie Berlin! Hier unsere Kontoverbindung: IBAN: DE 37 100 500 0000 74021931, Inh. Thomas Mierau, Betreff: Spende MIRAKULUM, BIC: BELABEDE.

Oder Spenden auch mit erweiterten Zahlungsbedingungen wie Kreditkarte u.a. über das Spendenportal BETTERPLACE.ME: betterplace.me.

externer Link zur Webseite von betterplace.me   

Bisher haben uns unterstützt: Katrin K. (50 €), Nicola G. (5 €), Carolin W. (15 €), Björn E. (20 €), Christoph B. (50 €), Claudia W. (50 €), Kathrin S. (5 €), Michael G. (15 €), Veronika H.S. (15 €), Maria D. (9,50 €), Christoph M. (15 €), Dr. Anja H. (50 €), Gabriela S. (50 €), Thomas B. (30 €), Daniel H. (50 €), Klasse S3 der Lindenhof-Grundschule, vertreten durch Christian und Birgit H. (100 €); Dr. Nora M. (10 €), Lutwin und Heide M. (50 €), Katarzyna K. (100 €), Dr. Dieter u. Sonja K. (10 €), Irina A. B. (20 €), Patricia H. (31 €), Peter N. (50 €), Hans-J. F. (50 €), Musikkindergarten Sternenklang (100 €), Dr. Ing. Dietrich P (2 x 100 €), Caren B. (25 €), Alexander B. (5 €), Tobias B. (20 €), Bernd und Dagmar K. (30 €), Djane B. (35 €), Arne C. (500 €), Bettina R. (100 €), Margot D. (10 €), Rolf R. (50 €), Franziska M. (10 €),Susanne T. (200 €), Rainer G. (100 €), Falk Erich M.(2 x 50 €),Berenike B. (50 €), Andrea Sch. (10 €), Katharina E. (100 €), Falk Erich M. (50 €) und Collin L.d.J (20 €). - Wir danken allen ganz, ganz herzlich!!! (Bei "betterplace" sind weitere SpenderInnen aufgeführt).

Hier auf der Seite „Aktuelles“ unserer Homepage, auf „Facebook“ und auf unserem „YouTube“-Kanal haben wir zahlreiche Videos eingestellt. Darunter als Dankeschön drei Liveaufführungen in voller Länge – werbefrei und ohne Ticketverkauf – und als Ergänzunzung zu unserem Spielbetrieb. Wenn es Freude bereitet, bitten wir um Daumen hoch und Weiterleitung an Freunde und Bekannte.




"Die drei Wünsche oder Das verwurstelte Glück", Zaubermärchen mit Handpuppen für Zuschauer von 4 bis 94 Jahren von und mit Thomas Mierau, Liveaufführung in vollständiger Länge








"Die drei Wünsche oder Das verwurstelte Glück", Zugabe zur Aufführung: Geheimnisse einer Handpuppen-Bühne - Thomas Mierau erklärt seine Bühne








"Die Abenteuer der Strubbelköpfe", Klappmaul- Handpuppenspiel für Zuschauer von 4 bis 10 Jahren und für Erwachsene von und mit Thomas Mierau, Liveaufführung in vollständiger Länge, im Anschluss: Interview mit dem Künstler








"Peppi, das Entchen", Handpuppenspiel für Zuschauer von 3 - 6 und für Erwachsene von und mit Thomas Mierau, Liveaufführung in vollständiger Länge






"Das Tierhäuschen - gemeinsam sind wir stark" nach Samuil. J. Marschak von und mit Thomas Mierau, Ausschnitte aus der Wiederaufnahme im THETER MIRAKULKUM Aktuelle Spieltermine hier









Führung für Schulkinder ab 1. KLasse zu "Das Tierhäuschen - gemeinsam sind wir stark", Thomas Mierau erklärt seine Bühne und die Figuren Aktuelle Spieltermine hier










"Schneewittchen und die sieben Zwerge" nach der Urfassung der Gebr. Grimm von und mit Thomas Mierau, Ausschnitte aus der Neuinszenierung im THETER MIRAKULKUM Aktuelle Spieltermine hier









Wiederaufnahme der erfolgreichen Inszenierung: „Hase und Igel & Die Sonne und der Gockelhahn“, zwei Puppenspiele mit Licht, Farb- und Schattenfiguren von und mit Thomas Mierau nach den Gebrüdern Grimm und aus dem Orient. Aktuelle Spieltermine auf unserer Seite Spielplan







Die Neuinszenierung "Die kleine dicke Raupe Nimmersatt" frei nach Motiven von Eric Carle hier in Ausschnitten, 1.Kurzvideos. Aktuelle Spieltermine auf unserer Seite Spielplan





Die Neuinszenierung "Die kleine dicke Raupe Nimmersatt" frei nach Motiven von Eric Carle hier in Ausschnitten, 2. Kurzvideos.







Däumelinchens Reise ins Blumenland", Farbschemen-Puppenspiel nach Hans Christian Andersen, Ausschnitte Aktuelle Spieltermine hier








Blick hinter die Kulissen einer Farbschemen-Puppenbühne im MIRAKULUM - Inszenierung "Däumelinchens Reise ins Blumenland" Aktuelle Spieltermine hier








Kasper zeigt seine Bühne im THEATER MIRAKULUM Blick hinter die Kulissen einer Handpuppenbühne, ein Film von und mit Thomas Mierau








Wie haben sich die Handpuppen bewegt?Thomas Mierau erklärt Schulkindern nach der Aufführung die Handpuppen zur Inszenierung "Kasper und der kleine Eisbär". Aktuelle Spieltermine hier









Blick hinter die Kulissen - "Peter und der Wolf - Sinfonie der Puppen" im MIRAKULUM Thomas Mierau - THEATER MIRAKULUM erklärt Kindern die Technik seiner Schattenspiel-Bühne zur Inszenierung "Peter und der Wolf", Kamera: Erwin Reichmann, Wien. Aktuelle Spieltermine hier








Goethes Faust - Figurentheater", Farbschemen-Puppenspiel nach "Faust I" von Johann Wolfgang von Goethe, Highlights vor und hinter der Bühne, Trailer Aktuelle Spieltermine hier











Inszenierung "Kasper, Prinzessin und das kunterbunte Krokodil" auf drei Kurzvideos.

1. Prinzessin und Krokodil Mamba Schnapp tanzen Tarantella Aktuelle Spieltermine hier



2. Krokodil Mamba Schnapp singt den Titelsong


3. Hexe und Krokodil im Zweikampf (mit Reaktionenen Zuschauerkinder Kitas live)







Interview von Nouri Streichert mit Thomas Mierau, anläßlich der Aufführung "Die Abenteuer der Strubbelköpfe" im Auftrag der Medienakademie Cimdata, Berlin







Märchen zum Zuhören und Zuschauen: „Rumpeldipumpel – oder der magische Nachttopf“ mit Thomas Mierau








"Faszination des kreativen Moments", Probenarbeit zu „Pinocchios Abenteuer“, Thomas Mierau präsentiert Historisches von seinem Anfang als Puppenspieler am Theater Lutherstadt Wittenberg 1974








Das Wasserpuppentheater in Vietnam - Historie und Gegenwart, Impressionenen einer Reise durch Südvietnam von Thomas Mierau








Geisterbahn des Tibetischen Totenbuches – Installation im Keller einer Pagode in Südvietnam, mit der Kamera festgehalten von Thomas Mierau








Löwen- und Drachentanz in Südvietnam, Eindrücke von einem Straßenfiguren-Theater in Sai Gon, Stadtteil Cholon (Chinatown), mit der Kamera festgehalten von Thomas Mierau








Puppenspiel auf Sansibar- Auf der Suche nach den Wurzeln ostafrikanischer Puppenspielkunst; eine Reportage von Thomas Mierau









MIRAKULUM-Shop: Handpuppen, Marionetten, Wayangfiguren, Holzmasken aus privater Sammlung - preisgünstig zu erwerben!







+ + + Thomas Mierau - THEATER MIRAKULUM ist Preisträger beim Wettbewerb der Kinder- und Jugendtheater in Berlin und erhielt einen Sonderpreis von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa + + +

Die Auszeichnung wurde durch den Kulturstaatssekretär Dr. Torsten Wöhlert, Senatsverwaltung für Kultur und Europa, vorgenommen und würdigt Künstlerinnen und Künstler, Gruppen und Institutionen, die durch ihr Engagement und ihre qualitätvolle Tätigkeit ein vielfältiges Theaterangebot für Kinder und Jugendliche in Berlin schaffen und sichern.
Hier geht es zur ausführlichen Presserklärung der Senatsverwaltung


Hier geht es zur aktuellen facebook-Seite des THEATER MIRAKULUM





DAS PORTRÄT
Thomas Mierau, Puppenspieler und Leiter des Puppentheaters "Mirakulum"

Thomas Mierau ist für Berlin eine Instanz. Jeder in der Brunnenstraße kennt ihn. Denn kurz nach der Wende eröffnete er dort sein Puppentheater "Mirakulum". Vorher tourte er mit seinen Koffern durchs Land. 40 Jahre ist Thomas Mierau nun schon Illusions-und Puppenspieler. Vieles hat sich seither verändert, vor allem die Kinder. Fanny Kniestedt hat Thomas Mierau besucht. (Kulturradio rbb, 14.01.2015)

♫ Das Porträt hören




"Im Puppentheater ist alles möglich!" - Thomas Mierau über seine Kunst und die Jahre als Puppenspieler in der DDR, Artikel von Loni Heinze in "Der Nordberliner" (.pdf)





"Im Märchenland der Fantsie" - Seit 1991 verzaubert Puppenspieler Thomas Mierau kleine und große Besucher, Artikel von Sofia Mareschow in der "Berliner Morgenpost" (.pdf)




MIRAKULUM-Spezial für Grundschulen und Gymnasien   »


Schüler zeichnen nach der Aufführung "Wie Peter den Wolf überlistete"    »




Links der Partnerfirmen, Freunde, Kollegen und Förderer von MIRAKULUM   »



zum Infonetkalender    externer Link zur Webseite von kulturkurier.de               
           




Und hier gehts zum Archiv...